Trauungen können im Saal des Mariazeller Rathauses, in der Arche des Waldes auf der Bürgeralpe, im Trauungssaal der Bürgerservicestelle Gußwerk oder im Strandbuffet am Erlaufsee vorgenommen werden.

Vorbereitungen für eine standesamtliche Trauung

Bevor es zur standesamtlichen Trauung kommt, muss die “Ermittlung der Ehefähigkeit” (“Aufgebot”) erfolgen. Zuständig für diese “Ermittlung” ist jedes österreichische Standesamt.

Der Standesbeamte benötigt folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde
  • bei im Ausland Geborenen: Geburtsurkunde, Abstammungsurkunde (mit beglaubigter Übersetzung) o.ä.
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (bei Ausländern: Reisepass)
  • Bescheinigung der Flüchtlingseigenschaft (bei Flüchtlingen)
  • Nachweis des Wohnsitzes (Bestätigung der Meldung, Meldezettel…)
  • Gerichtsbeschluss über die Ehemündigkeit (bei Minderjährigen)
  • Einwilligung des gesetzlichen Vertreters, Sachwalters u.ä. (bei Minderjährigen …)
  • Heiratsurkunden aller Vorehen
  • Sterbeurkunde bzw. Todeserklärung des/r früheren Ehegatten
  • Scheidungs-, Eheaufhebungs- und Nichtigkeitsurteile (-beschlüsse) mit Rechtskraftklausel
  • Bescheid über die Anerkennung einer ausländischen Eheentscheidung
  • Nachweis über die Berechtigung zur Führung akademischer Grade, akad. Berufsbezeichnungen, Standesbezeichnungen (Nostrifikationsbescheide)
  • Geburtsurkunden der gemeinsamen Kinder (mit Vaterschaftsanerkennung)
  • Bei Ausländern zusätzlich: Bestätigung der Ehefähigkeit (Ehefähigkeitszeugnis, Ledigenbestätigung u.ä)

Gebühr – Verwaltungs-AbgabeWas kostet eine standesamtliche Trauung?

  • Niederschrift zur Ermittlung der Ehefähigkeit (Aufgebot) € 50,-
    bei Abtretung an das Heiratsstandesamt zusätzlich € 5,45
  • Gebühren für sämtliche ausländische Schriften € 80,-
  • Bestimmung des Familiennamens für gemeinsame Kinder € 14,30 und € 6,40
  • Bestimmung des Namens nach ausländischem Recht € 6,40
  • Trauung im Rathaus während der Dienststunden € 5,45
  • Trauung im Rathaus außerhalb der Dienststunden € 10,90
  • Trauung außerhalb des Rathauses (Bürgeralpe, Strandbuffet)  € 434,50
  • Heiratsurkunde € 2,10
  • Ehefähigkeitszeugnis € 7,60

Wann und wo sind standesamtliche Trauungen möglich?

  • Großer Trauungssaal/Rathaussaal Mariazell
    Montag – Freitag 8.00 – 18.00 Uhr und  Samstags 8.00 – 12.00 Uhr
  • Kleiner Trauungsraum und Bürgerservicestelle Gußwerk
    Montag – Freitag 8.00 – 18.00 Uhr und  Samstags 8.00 – 12.00 Uhr
  • Arche des Waldes / Bürgeralpe
    Montag – Samstag 10.00 und 11.00 Uhr
    Für den Zeitraum Mai bis Oktober 2019 ist der Zugang für Trauungen in der „Arche des Waldes“ nur über den Sessellift (St. Sebastian) oder zu Fuß möglich.
  • Strandbuffet / Erlaufsee
    Montag – Freitag 8.00 – 18.00 Uhr und  Samstags 8.00 – 12.00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen werden keine Trauungen durchgeführt.

Was benötigt man für die Trauung selbst?

  • Trauzeugen: (volljährig, geschäftsfähig, deutschsprachig – oder mit Dolmetscher).
    Es können ein oder mehrere Trauzeugen bei der Trauung anwesend sein – allerdings ist auch eine Eheschließung ohne Trauzeugen möglich.
    Brautpaar und Trauzeugen müssen einen Lichtbildausweis vorlegen
  • 2 Eheringe (können gewechselt werden – es besteht jedoch kein gesetzlicher Zwang hierfür)
  • CD, Tonband u.ä. können je nach Wunsch abgespielt werden
  • Das Standesamt stellt Gläser für mitgebrachte Getränke zur Verfügung

Wann meldet man sich für die Trauung an?
Eine Terminvereinbarung ist zu folgenden Zeiten möglich:

Montag – Donnerstag: 7.30 – 16.00 Uhr und Freitag: 7.30 – 12.00 Uhr
Nach Vorlage der oben angeführten Dokumente kann die “Ermittlung der Ehefähigkeit” (Aufgebot) durchgeführt und ein Trauungstermin festgelegt werden!


Weitere Wichtige Informationen zum Thema Hochzeit finden Sie unter: Amtswege - Heirat